Marketenderinnen

MarketenderinnenWenn die Marketenderinnen der Prinzengarde auftreten, werden sie oft gefragt, worauf sich der Name bezieht und warum sie ebenfalls eine Uniform tragen. Für die Antwort muss man etwas ausholen: Im dreißigjährigen Krieg waren die Armeen lange und weit unterwegs, und auch oft die Einzigen, die Geld hatten.


Dabei befanden sich oft auch die Frauen von Soldaten, die zum Beispiel als Händlerinnen oder Wäscherinnen ihren Lebensunterhalt verdienten. Ihre Kleidung bestand zum Teil aus abgelegten Uniformteilen.
Die Frauen in der Prinzengarde haben dieses Vorbild aufgegriffen, um selbst aktiv am Karnevalstreiben teilnehmen zu können. So kommt das Tragen dieser Uniformen zu Stande.

.